Geld regiert die Welt!

Leider ist es so und jeder muss zusehen, wo er bleibt. Daher hat es sich wohl schon bei vielen eingebürgert immer wieder die abgeschlossenen Versicherungen zu überprüfen und sich ständig nach günstigeren umzusehen. Denn die Tarifierung der einzelnen Versicherungsunternehmen ist sehr unterschiedlich und ein Wechsel kann dem Versicherungsnehmer so manchen Euro sparen.

Konkurrenz belebt das Geschäft!

VersicherungsunternehmenSo wahr, wie der Sinnspruch auch ist, verursacht er dennoch dem Einzelnen einiges an Kopfzerbrechen und Mühen. Gerade in Zeiten, wo die Kosten steigen und steigen, aber die Einkünfte stagnieren. Also muss in den sauren Apfel gebissen werden, um das Budget nicht nur übermäßig zu strapazieren, sondern im Gleichgewicht zu halten. D. h. natürlich auch immer auf dem Laufenden zu bleiben und sich ständig zu informieren. Ob es nun Strom-, Heizungs-, Benzin – oder Lebensmittelkosten sind, die Jagd nach Schnäppchen macht sich dennoch bezahlt. Es gibt heute kaum noch einen Bereich des Lebens, der keine Kostensteigerung oder gar eine Kostensenkung verzeichnen kann. Dies betrifft ebenso die Versicherungen.

Auto – Haus – Privathaftpflicht!

Gerade bei der Autoversicherung werden viele sich jedes Jahr ärgern, denn der Schadensfreiheitsrabatt geht immer weiter runter, weil kein Schaden verursacht wurde, aber dennoch ist die Versicherungsprämie höher als im Jahr zuvor. Das Gleiche gilt sowohl für Privathaftpflicht als auch für Hausratsversicherungen. Die Gründe für die Erhöhung, die von den Versicherungsunternehmen genannt werden, sind genaugenommen „fadenscheinig“. Denn angeblich sind die vielen Unfälle und Schadensmeldungen dafür verantwortlich. Eigentlich wäre es einmal an der Zeit, sich ein neues Ammenmärchen auszudenken, um die Versicherungsnehmer tiefer in die Tasche greifen zu lassen. Denn wer schenkt dieser Aussage noch Glauben?

Das Internet, als Hilfe beim Sparen!

Gebäude werden nach Wert versichert, d. h. nach Größe, den Installationen, den Nebengebäuden und eventuell auch dem Gartenhäuschen. Umso wichtiger ist es eine ausreichende, aber dennoch günstige Wohngebäudeversicherung zu haben. Denn die Angst, die einen beschleichen kann, wenn es wirklich einmal zu einem Schadensfall kommt und die Prämie dann noch teurer wird, muss ja nun wirklich nicht sein. Das haben findige Köpfe schon sehr lange erkannt und entsprechende Webseiten im Internet etabliert. Dies betrifft natürlich nicht nur Gebäude- oder sonstige Versicherungen, sondern fast jedes Produkt, was es zu kaufen gibt, ob im Internet oder in einem normalen Ladengeschäft.Voraussetzung, um einen solchen Service zu nutzen, ist natürlich ein Internetanschluss. Auch hierfür stehen einige Vergleichsseiten mit den günstigsten und seriösesten Anbietern für DSL oder einfach für einen mobilen Internetzugang zur Verfügung.