Mit dem Auto in den Urlaub

Ein Familienurlaub lässt sich mit dem Auto am einfachsten planen. Es gibt keine Beschränkungen, wie viele Koffer, Taschen, Proviantboxen, Stofftiere, Gummiboote usw. mitkommen können. Und auch, wenn allen großen und kleinen Reisenden in letzter Minute noch einfällt, dass doch noch das Bad aufgesucht oder die Sonnencreme und der MP3-Player mit den Hörspielen eingepackt werden muss, gibt es keinen festen Abfahrtstermin zu verpassen.

Ferienwohnungen

Boltenhagen Regenbogen-Camp

Wer aber einfach das ganze Gepäck hinten reinwirft, die Kinder hinterher, Türen zu und los – der erlebt unterwegs vielleicht eine böse Überraschung, wenn doch etwas Wichtiges fehlt oder das Auto plötzlich anfängt zu spinnen. Darum haben wir eine Checkliste zusammengestellt, für alle, die mit Kind und Kegel im Auto in den Urlaub fahren.

Checkliste: Das muss vor Reiseantritt erledigt werden

  • Mach dir zwei Listen fürs Packen: Was kann hinten rein? Was muss während der Fahrt griffbereit sein, z. B. Spiele für die Kinder, Proviant, Wasser, Feuchttücher, Verbandskasten für kleine und große Notfälle, Kuschelkissen …
  • Vielleicht nochmal das Auto von innen reinigen, damit sich auch auf längeren Fahrten alle wohlfühlen. Eventuell kurz vor Reisebeginn noch einmal durch die Waschstraße fahren – das macht oft auch Kindern großen Spaß!
  • Vor allem aber: Überprüfe, ob alle Systeme richtig funktionieren (Bremsen, Licht, Reifen, Ölstand usw.) Das sollte rechtzeitig geschehen – denn stimmt etwas nicht, muss zusätzlich Zeit für die Mängelbeseitigung eingeplant werden.
  • Bei den Reifen muss der Druck kontrolliert und die Profiltiefe gemessen werden. Bei vollem Auto: lieber etwas mehr Reifendruck. Vom Profil sollten mindestens 4 Millimeter übrig sein – und zwar bei Sommer- wie Winterreifen. Sind die Reifen abgefahren: Informier dich, welche Modelle bei Sommerreifentests gut abschneiden. Dann kannst du nachbestellen und einen neuen Satz aufziehen.
  • Ist dein Auto fit? Dann sollte deine Familie es erst recht sein – und auch bleiben. Vielleicht muss gerade bei den Kindern der Impfschutz erneuert werden. So etwas ist schließlich nicht nur bei Fernreisen in exotische Länder wichtig, auch in Deutschland besteht in bestimmten Regionen zum Beispiel Gefahr durch Zeckenbisse, vor der eine Impfung wirksam schützen kann.

Alles erledigt und an Bord? Dann muss nur noch beim freundlichen Nachbarn ein Ersatzschlüssel hinterlegt, alle Fenster geschlossen und das Wasser abgedreht werden – schon kann es losgehen. Waren denn alle nochmal im Bad…?