April – Gartenkalender für den Kleingarten

Die wichtigsten Arbeiten im Garten – beste Pflanzzeit!

Gartenkresse sähen

  • Obstgehölze pflanzen, Gehölze und Stauden überhaupt.
  • Gehölzschnitt wird nun langsam allerhöchste Zeit -> siehe März. Nur der Pfirsich wir spät geschnitten, besser Anfang Mai!
  • Die Erdbeeren düngen [Blaukorn]
  • Beete vorbereiten, Radieschen und Pflücksalat säen, Gartenkresse [Bild] kann nunwöchentlich gesät werden. Sehr zeitig [geht schon im März] werden auch Schwarzwurzeln gesät.
  • Mit den weiteren Aussaaten kannst du aber noch warten und die Beete hin und wieder durchgrubbern oder häckeln. Damit unterdrückst du einen großen Teil der Samenunkräuter.
  • Selbst gesäte Tomatenpflanzen [im Februar] werden Anfang April pikiert und getopft und in der Wohnung erst mal hell und kühl gestellt, gepflanzt werden sie erst im Mai.

Frühkartoffeln

Wenn der Boden warm genug ist und etwas abgetrocknet, dann können Mitte April [oder paar Tage eher] die vorgekeimten Frühkartoffeln gelegt werden. Sie brauchen viel Platz! 60cm ist der Reihenabstand und 30cm liegen sie in der reihe voneinander. Das sind beispielsweise für 6m nur 20 Kartoffeln. Die Kartoffeln werden maximal 10 cm tief gelegt – bei uns gab es die Bauernregel, dass die Kartoffeln in der noch die Glocken hören müssen … also lieber etwas zu flach, als zu tief eingraben! Die Kartoffel liebt einen humusreichen, leichten Boden. Optimal wäre natürlich Stalldung, der möglichst auch schon im Herbst auf das Beet aufgebracht wird. Doch im Kleingarten ist auch Komposterde ein guter Humusdünger.

Der Ziergarten

  • Stauden pflanzen und umpflanzen
  • Rasen düngen, wenn es noch nicht im März geschehen ist.
  • Staudenbeete düngen und eventuell unkrautfreie [gedämpfte] Gartenerde nachfüllen. Komposterde geht auch, aber da ist die Gefahr, das sich dann in den Staudenrabatten Unkräuter breit machen :-/
  • Es ist gut, wenn du im Garten auch ein paar Blütensträucher und hast, die du auch für Blumensträuße verwenden kannst.