Tipp: Papierkram in Ordnung halten

Kopiergerät, Ringordner und HängeregistraturEine größer Familie bräuchte schon eine Sekretärin. Wer sich die nicht leisten kann, der muss sich überlegen, wie er sein Papierkram effektiv erledigt. Viele Unterlagen müssen lange aufbewahrt werden – etwa Rechnungen zur kieferorthopädischen Behandlung der Kinder, denn dort bekommst du nach Jahren, wenn die Behandlung erfolgreich beendet wurde den selbst bezahlten Kostenanteil wieder. Bei mir war das vor zwei Monaten der Fall und ich hab so über 300 Euro erhalten. Da ich in der Zeit der Behandlung die Krankenkasse gewechselt hatte, musste ich nun der AOK Rechnungen von 2003 vorlegen. Ich habe sie natürlich gefunden.

Ich habe über die Jahre für meine Versicherungen, Verträge, Rechnungen usw. ein genial einfaches System ersonnen: Ich habe nur einen einzigen Ringordner [im Notfall tut es auch eine Kiste!]. Dort kommt nach Datum geordnet alles rein. Und – das ist das Wichtigste! Immer wenn ich neue Schriftstücke einhefte, dann fliegen unnütze Dokumente raus :-) und somit ist der Hefter auch nicht besonders dick.

Für spezielle Dinge, etwa Unterlagen fürs Auto, hab ich noch eine kleine Hängeregistratur. Die kannst du preiswert bei Ikea kaufen. Dort kommen auch die Papiersachen meiner Kinder rein – für jedes ist so eine Hängemappe da. Durch deren Studium und ständiges Umherziehen sind die Unterlagen bei mir noch am sichersten gelagert.

Kopierer

Ein wichtige Investition hatte schon vor gut 7 Jahren getätigt. Es war ein Tischkopierer [Canon]. Das hat sich schon hundertfach amortisiert! Für Kopien für’s Finanzamt, für Wohngeld, Kindergeld, Eigenheimzulage [die es nun nicht mehr gibt – die hatte übrigens seinerzeit der CSU-Töpfer eingeführt]. Man kann auch mit den meisten Druckern kopieren, aber so ein separates Kopiergerät ist schneller und die Druckerschwärze ist preiswerter.

Mittlerweile fang ich auch an, wichtige Dokumente als PDF einzuscannen [das macht heut jeder Scanner] und dann abzuspeichern. Etwa die gesamten Bewerbungsunterlagen und Zeugnisse meiner Kinder. Diese PDFs werden eh schnell mal für eine Online-Bewerbung benötigt und dann sind sie per Mail eben auch superschnell von A nach B gebeamt.